gichtbrüchig


gichtbrüchig
gịcht|brü|chig 〈Adj.; veraltet〉 = gichtig [urspr. „vom Schlage gerührt“; eigtl. „durch Behexung gebrechlich gemacht“; → Gicht1]

* * *

gịcht|brü|chig <Adj.> (veraltet):
an Gicht erkrankt; durch Gicht stark behindert.

* * *

gịcht|brü|chig <Adj.> (veraltet): an der 2Gicht erkrankt; durch die 2Gicht stark behindert: Virchow ... erklärte das Skelett als die Reste eines -en Greises (Ceram, Götter 36).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gichtbrüchig — Gíchtbrǘchig, adj. et adv. ein im Hochdeutschen veraltetes Wort, einen Menschen zu bezeichnen, dem von der Gicht, d.i. dem Schlage, alle Glieder gleichsam gebrochen, oder gelähmet worden; Paralyticus. Es kommt noch mehrmahls in Luthers Deutschen… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Gichtbrüchig — Gichtbrüchig, ein an Gicht Leidender, zumeist aber einer durch chronische Fußgicht Lahmender. Vgl. Paralytisch …   Pierer's Universal-Lexikon

  • gichtbrüchig — Adj erw. obs. (14. Jh.), mhd. gihtbrühec einer, dessen Gebrechen die Gicht ist Stammwortdeutsch s. Gicht, s. Gebrechen …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • gichtbrüchig — Gicht: Für die Benennung der Stoffwechselkrankheit ist von der im Volksglauben weit verbreiteten Vorstellung auszugehen, dass Krankheiten durch Beschreien oder Besprechen angezaubert werden können. »Gicht« bedeutete ursprünglich »Besprechung,… …   Das Herkunftswörterbuch

  • gichtbrüchig — gịcht|brü|chig (veraltet) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Paralysis — (gr), Lähmung; daher Paralysiren, lähmen, schwächen, hemmen; Paralytisch, in der Bibel von Luther gichtbrüchig übersetzt, so v.w. gelähmt, s. Lähmung …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Lahm — Lahm, er, ste, adj. et adv. ein Wort, welches überhaupt zwey einander entgegen gesetzte Fehler in der Beweglichkeit ausdruckt. 1) Den Fehler der allzu großen Beweglichkeit, beweglicher, als es der Absicht, dem Gebrauche des Dinges gemäß ist. In… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Johannes de Britto, B. (185) — 185B. Johannes de Britto, (4. al. 11. Febr.), ein Martyrer der Gesellschaft Jesu, wurde am 1. März 1647 in Lissabon geboren. Seine Familie gehörte zu dem höchsten portugiesischen Adel; sein Vater war Don Salvador de Britto Pereyra und seine… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Honorius [2] — Honorius, Name von 4 Päpsten. H. I., ein vornehmer Campanier, reg. 625–38, förderte die Christianisirung Englands und beseitigte ein 70jähriges Schisma der Bischöfe von Istrien, zeigte jedoch gegen die Monotheleten so wenig Energie, daß er 680… …   Herders Conversations-Lexikon

  • gichtisch — gịch|tisch 〈Adj.〉 von Gicht befallen, gichtkrank; oV gichtig; Sy 〈veraltet〉 gichtbrüchig * * * gịch|tig, gịch|tisch <Adj.>: an Gicht erkrankt; von Gicht befallen: ein er Greis; e Hände. * * * gịch|tig, gịch|tisch <Adj.>: an der… …   Universal-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.